Verein zur Förderung persönlichen Wachstums e.V.

Der Verein hat seinen Sitz in Welschbillig (Nähe Trier/Luxembourg).

Home

erein zur Förderung persönlichen Wachstums e.V.

Newsletter

P. BRUNO SCHÄFER SAC
(26.6.1930 - 11.12.2014)

Zweite Halbzeit mit VerlÄngerung: Reflexionen am Meilenstein 75

P. Bruno Schäfer

1073 Vorwörter
Alt werden wie Methusalem?
Alter als Gabe und Aufgabe
Wirklichkeit erkennen
Das Eine und unser polares Bewußtsein

"Ich kreise um Gott, den uralten Turm"
Im Labyrinth des Suchens
Theologie am Scheideweg
Wie sprechen von Gott nach Quarks & Co?

"Der Wind weht, wo er will"
auch wo die Kirche (noch) nicht will
Liturgische Wandlungen
Göttliche Mysterien in menschlichen Gebärden

Als Original geboren – und dann Kopie?
Auf dem Weg zum mir Gemäßen
Die Geburt vollenden
Sterben – ein Akt des Lebens
Epilog

Biographische Anmerkungen

Daß mein Geburtstag (seit dem 26. Juni 1930) in den Sommer fällt, freut mich in jedem Jahr neu, selbst wenn es regnet. Als Krebs entdeckte ich schon früh eine „Gefühlsverwandtschaft“ zu Hermann Hesse.

Ordnung und „gute“ Gewohnheiten, grundgelegt im Elternhaus, fortgeführt in Internat, Noviziat und den theologischen Studienjahren in der Gemeinschaft der Pallottiner, erwiesen sich als hilfreiche aber doch zu schmale Lebensbasis. Nach der Priesterweihe (1956) begann eine immer noch wirkende „Zweite Pubertät“, die mit einigem Erfolg den Perfektionisten zum Lebendigen wandelt. Ich möchte als Priester und Seelsorger dem Wirken Gottes nicht länger eine nur ausgeliehene Persönlichkeit aussetzen.

Meine wichtigsten Stationen:

Meine wichtigsten Lern-Ebenen:

Meine wichtigsten Lehrer:

Meine wichtigste Erfahrung:

Mein wichtigstes SCHMIEDE-Erlebnis:

 

Seitenanfang